Keine Einträge vorhanden

Wärmebildkamera begeistert Schülerinnen und Schüler

08.04.2018

Schülerversuche mit der Kamera als Ergebnis des P-Seminars Physik

Wärmebildkamera am Chiemgau-Gymnasium begeistert Schülerinnen und Schüler

Schülerversuche mit der Kamera als Ergebnis des P-Seminars Physik

Seit einigen Wochen können die Schülerinnen und Schüler des Chiemgau-Gymnasiums (ChG) in den Pausen und vor dem Unterricht mithilfe einer Wärmebildkamera sehen, wie sich Wärme im Körper verteilt, von unterschiedlichen Materialien aufgenommen und gespeichert wird und wie sich Wärmeenergie z.B. durch Bewegung sichtbar machen lässt. Sie können sich auch an den anschaulich gestalteten Tafeln über Funktionsweise und Anwendungsbereiche der Wärmebildkamera informieren und die dort erklärten Versuche selbstständig durchführen – oder einfach eigene Ideen ausprobieren.

Knapp eineinhalb Jahre lang hatten sich die Seminarteilnehmer des Projektseminars Physik damit beschäftigt, ein „interaktives physikalisches Schülerexperiment im Schulgebäude“ umzusetzen. Die Suche nach einem möglichst spannenden Experiment führte sie auf Exkursionen ins Haus der Natur in Salzburg und ins Swiss Science Center Technorama in Winterthur (Schweiz). Dies sorgte für zahlreiche interessante Anregungen und Ideen. Schließlich einigte man sich auf die Wärmebildkamera, weil die Versuche hierzu besonders geeignet erschienen: Sie sind leicht verständlich, für die Physik begeisternd, interaktiv und umsetzbar.

Zunächst galt es allerdings einige Hindernisse zu überwinden, zum Beispiel mussten die Brandschutzauflagen erfüllt und ausreichend Sponsoren für die Finanzierung gefunden werden. Auch die Beschaffung der einzelnen Technikkomponenten erwies sich als schwieriger als gedacht, immerhin mussten sie perfekt aufeinander abgestimmt sein.

Voller Stolz zeigen und erklären die Seminarteilnehmer interessierten Schülern, Eltern, Lehrern und Vertretern der Wirtschaft ihr Projekt zu verschiedenen Gelegenheiten auch in der Praxis. Am Tag der offenen Tür am kommenden Donnerstag, 12. April 2018, ab 15.00 Uhr ist jeder eingeladen, die Versuche mit der Wärmebildkamera am ChG selbst auszuprobieren.

Die Seminarteilnehmer werden ihre Erfahrungen aus dem Projektmanagement und ihr dabei erworbenes Know-how für die Zukunft mitnehmen. Sie haben etwas Bleibendes im Schulhaus geschaffen, das für die Schüler lehrreich ist und Spaß macht.

Die Wärmebildkamera am ChG in Aktion, Spiegel-Reflexions-Versuch: Die Kamera kann die Wärme des menschlichen Körpers auch durch einen Spiegel hindurch „sehen“.
Die Wärmebildkamera am ChG in Aktion, Spiegel-Reflexions-Versuch: Die Kamera kann die Wärme des menschlichen Körpers auch durch einen Spiegel hindurch „sehen“.
„Ich sehe was, was du nicht siehst“: Die Wärmebildkamera am ChG kann durch die durchsichtige Scheibe nichts „sehen“, der Mensch schon. Umgekehrt kann die Kamera durch die undurchsichtige Folie hindurch-„sehen“, der Mensch aber nicht.
„Ich sehe was, was du nicht siehst“: Die Wärmebildkamera am ChG kann durch die durchsichtige Scheibe nichts „sehen“, der Mensch schon. Umgekehrt kann die Kamera durch die undurchsichtige Folie hindurch-„sehen“, der Mensch aber nicht.

News


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen